h1

Streetparade – Evolution eines Events

15.08.06

dgy. Seit bald 15 Jahren findet in Zürich die Streetparade statt. Begann das ganze fast untergrundmässig, mutierte der Anlass zum Familien-Event mit Techno-Berieselung und Gehörschutz für die Kleinen.

So berichtet die Schweizer Illustrierte in ihrer aktuellen Ausgabe über Familien, die mit ihren Kindern in Zürich „durch die Strassen tobten“. Dabei haben die Raver-Outfits in eigentlichen Sinn scheinbar ausgedient und einem „Fasching im Sommer“ Platz gemacht. Ohne „Biene-Maja-Dress“ oder „Schmetterlings-Girl-Look“ war keiner mehr hinter dem Ofen hervor zu locken.

Ob dies der Realität entspricht, lässt sich einfach überprüfen. Nächstes Wochenende eine Runde durch die einschlägigen Clubs drehen und die „Biene Majas“ zählen. Kommt man pro Location auf unter 1, dann war’s an der Streetparade doch eher das „judihui-ich-will-auch-dabei-sein-Publikum“, das sich irgendwie nicht so recht in die Szene einordnen lassen wird.

Was soll’s ein tolles Volksfest mit Techno- und Raver-Wurzeln. Herzliche Gratulation an die Veranstalter, die diesem Dachevent genügend Spielraum zugestehen, dass er sich über ihre Vorstellungskraft hinaus entwickeln „darf“. Wer so lange einen Anlass mit so vielen Besuchern schafft, vor dem ist der Hut zu ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: